Samstag, 1. September 2012

Zuletzt geschaut oder die Einsamkeit des Langstreckenschreibers: August


Ich sinnere der Tage des öfteren über die Vergangenheit, wie sich die Welt reduziert und die Sphären der reflexionistischen Selbstständigkeit gegen den Individualismus des Kollektivs greifen, das System vereinsamt und trotzdem, Listen gibts immer und wird es immer geben. Dies hier ist eine davon:

Hoffman:



A Perfect Getaway - 4.0
(R: David Twohy / 2009)



Kick-Ass - 5.0
(R: Matthew Vaughn / 2010)



Der Wilde - 7.0
(R: László benedek / 1953)



Rache ist süß - 4.5
(R: Malcolm Mowbray / 1998)



Gottes Werk und Teufels Beitrag - 7.0
(R: Lasse Hallström / 1999)



Gorillas im Nebel - 6.0
(R: Michael Apted / 1988)



Tycus - Tod aus dem All - 2.0
(R: John Putch / 1998)



Braindead - 8.0
(R: Peter Jackson / 1992)



Out of the Blue - 7.0
(R: Dennis Hopper / 1979)



A Nightmare on Elm Street - 2.0
(R: Samuel Bayer / 2010)



Eine Klasse für sich - 5.5
(R: Penny Marshall / 1992)



Manche mögen´s heiß - 9.0
(R: Billy Wilder / 1959)



Pusher 2 - 6.5
(R: Nicolas Winding Refn / 2004)



Der Mann mit dem goldenen Arm - 7.5
(R: Otto Preminger / 1955)



Citzien Kane - 8.5
(R: Orson Welles / 1941)



Pulse - 6.0
(R: Kiyoshi Kurosawa / 2001)



Murder in the First - 6.5
(R: Marc D. Rocco / 1995)



Die Affäre der Sunny von B. - 7.0
(R: Barbet Schroeder / 1990)



Mad Money - 4.0
(R: Callie Khouri / 2008)



Das verflixte 7. Jahr - 7.0
(R: Billy Wilder / 1955)



Die Outsider - 8.0
(R: Francis Ford Coppola / 1981)



Dieses obskure Objekt der Begierde - 7.5
(R: Luis Bunuel / 1977)



Pi - 7.5
(R: Darren Aronofsky / 1998)



So wie wir waren - 6.0
(R: Syndey Pollack / 1973)



Der Mann ohne Vergangenheit -  8.0
(R: Aki Kaurismäki / 2002)



Das deutsche Kettensägenmassaker - 5.0
(R: Christoph Schlingensief / 1990)



Der amerikanische Freund - 7.5
(R: Wim Wenders / 1977)



Eine Frau unter Einfluss - 8.0
(R: John Cassavetes / 1974)



Freeway - 4.0
(R: Matthew Bright / 1996)



Screen Test: Helmut - 3.0
(R: Andy Warhol / 1964)



Europa - 7.0
(R: Lars von Trier / 1990)



Hanussen - 6.0
(R: Istvan Szabó / 1988)



Rendezvous - 8.0
(R: Claude Lelouche / 1976)



Mothlight - 6.0
(R: Stan Brakhage / 1963)



Bad Taste - 7.0
(R: Peter Jackson / 1987)



Sugarland Express - 7.0
(R: Steven Spielberg / 1974)



Die Jungfrauenquelle - 8.0
(R: Ingmar Bergman / 1959)



Salt - 3.5
(R: Phillip Noyce / 2010)



Poltergeist III - Die dunkle Seite des Bösen - 3.5
(R: Gary Sherman / 1988)



Bright Star - 6.0
(R: Jane Campion / 2009)



Die Braut des Prinzen - 6.0
(R: Rob Reiner / 1987)



Shivers - 7.5
(R: David Cronenberg / 1975)



Seven:


The Flock - Dunkle Triebe - 5.5
(R: Wai Keung Lau & Wai-keung Lau/2007)



Salt - 4.5
(R: Phillip Noyce/2010)



Narc - 7
(R: Joe Carnahan/2002)



Oxford Murders - 6.5
(R: Álex de la Iglesia/2008)

Eurotrip - 4
(R: Jeff Schaffer/2004)



Remember Me - 8
(R: Allen Coulter/2010)



Eye Myth - 0
(R: Stan Brakhage/1967)
Die armen Avantgardisten. Ein armer, visualisierter Faden. :-/



The Breed - 6
(R: Nicholas Mastandrea/2006)



Fall 39 - 3.5
(R: Christian Alvart/2009)



Europa - 5
(R: Lars von Trier/1991)



So glücklich war ich noch nie - 7.5
(R: Alexander Adolph/2009)



Brüno - 1.5
(R: Larry Charles/2009)



Meine Frau, die Spartaner und ich - 2
(R: Jason Friedberg & Aaron Seltzer/2008)


Nun also fast schon wieder als nächster Umbruch einer Generation mutet das letzte Bild dieser Szenerie als gemeinsamer Akt der Einigung an. Bis zur Unendlichkeit und über uns das All. Ein perspektivischer Blick in die Zukunft. Just another Day. Doch noch eines zum Schluss - und bevor ich wieder Skins schauen gehe: Wie immer stehen wir wieder bereit für die großen Fragen, Nachfragen, Antworten, Rock´n´Roll oder anderes.



Autor: Hoffman

Kommentare:

  1. Kann es sein, dass hoffis Bewertungsmuster strenger geworden ist? ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nie im Leben, wie kommst du denn darauf?:-D Da will ich jetzt eine ordentliche, unumstößliche Theorie hören, dann gibts auch die praktische Antwort. ;-)

      Löschen
  2. Die "Salt"-Wertungen sind toll! Dröge Anti-Kommunismus Knallorgie.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Babe, also wenn ich gewusst hätte, dass du den nicht magst. Hätte ich den natürlich ganz toll gefunden. :-P
      Ich hatte noch überlegt, ob ich nicht auf 3.0 runtergehe, aber ich dachte mir wegen der ordentlichen Actionsequenzen und einem Unterhaltungswert, aber mit ganz ekeligen Beigeschmack - lag bestimmt an der Jolie - bin ich mal sehr kulant. Ich hoffe auf die Fortsetzung verzichten sie, wegen dem Flop. :)

      Löschen
    2. >>Ich hatte noch überlegt, ob ich nicht auf 3.0 runtergehe<<
      Wünschenswert wärs gewesen, jeder Punkt für den Schund ist eigentlich zu viel; scheinbar isses für einige Amis immer noch n Orgasmus wert, wenn sie den Superrussen Silvesterrakten in die Ärsche stecken können. Jolie ist sowieso kacke, es sei denn, sie hält ihren Busen ins Bild

      Löschen
    3. Hab ich mal als archetypische Berufung auf Bond und Co. gesehen wie auch um in der Tradition der Agentenfilme, aber ja ist reaktionär. Und dannn schau dir "Gia" an, da kriegst du so etwas. ;)

      Löschen
  3. Vieles ist nachvollziehbar und ich gehöre ja auch zu den Affen, die eher alte Filme gut finden, aber Das verflixte 7. Jahr so viel besser als Kick-Ass? Wenn überhaupt, dann bitte andersrum.^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klaro. Billy Wilder Forever! Wahrscheinlich gab es dafür auch einen kleinen Bonus. Aber so ein äußerst verkanntes Werk seitens Wilder und die Vorarbeit zu "Some like it hot" - Monroe darf herrlich naiv sein, zwischendrin entlarvt Wilder die Prüderie seiner Zeit, Beleuchtung sexueller Begierde. Tabuthemen wie auch der Ehebruch, federleicht inszeniert und spielt er auch süßlich mit absurden Vorstellungsebenen.

      Kick-Ass: Nerdfilm. Kann ich von vorneherein nicht leiden, die anfängliche groteske gefällt noch, verfällt aber in ihrer eigenen Ambition mit normalen Helden ohne Fähigkeiten, durch die Charaktere Big Daddy und Hit Girl. Dazu noch die moralische Abwegigkeit von erstmal der fast schon widerlich hochstilisierten Gewaltdarstellung (auch in Anbetracht seiner jugendlichen Charakteren) - kurz gesagt für mich ein nerviger Hipsterfilm.

      Löschen